Tutorial Scrapbook Seite The Bride

Heute gestalten wir zusammen eine Scrapbook Seite zu meinem aktuellen Thema - der Wedding Box. Die Seite ist relativ einfach gestaltet und lässt sich lediglich aufklappen. Auf den einzelnen Unterseiten sollen später viele schöne Fotos der Braut ihren Platz finden. Außerdem findet sich oben in der Seite noch die Möglichkeit, Erinnerungen auf einem Tag festzuhalten. 

 

Ihr braucht:

  1. Papier (ich habe wieder dünnes Tonpapier verwendet)
  2. Schere
  3. Lineal
  4. Bleistift
  5. Kleber (hier habe ich doppelseitiges Klebeband, Klebestift und Heißkleber verwendet)
  6. dünne Magnete
  7. Dekorationsmaterialien (Bordüren, Washi-Tape, Blüten, Federn, Perlen, Glitzersteine, dünnes Satin- oder Organzaband)
  8. Teppichmesser

Wir starten mit dem Zuschneiden und der Gestaltung der Basis. Diese soll eine Tasche werden, die oben geöffnet ist, um dort das Blatt einschieben zu können, das später beschriftet werden kann. 

 

Schneidet euch daher zwei Blätter Tonpapier zurecht. Das erste hat die Maße 16 cm x 16 cm.

 

Das zweite hat die Maße 18 cm x 17 cm. Dieses seht ihr auf dem Bild. Bei diesem Blatt faltet ihr an den Seiten und unten jeweils 1 cm nach innen.


Die Ecken unten habe ich abgeschnitten, damit sie beim Zusammenkleben nicht überlappen.

Als nächstes verseht ihr die gefalzten Ränder mit doppelseitigem Klebeband.

 

 


Nun legt ihr das 16 cm x 16 cm große Blatt in die Mitte und klebt die gefalzten Laschen darauf. 

 

So entsteht die Tasche, die ihr hier auf dem Bild sehen könnt. 

 

Bei meiner Seite ist die Tasche nach oben geöffnet. Das macht mehr Sinn, wenn man bedenkt, dass diese Seite später in meine Explosion Box kommen soll. Aber natürlich könnt ihr die Öffnung auch seitlich anbringen, wenn das besser zu eurem Projekt passt. 


Nun schneidet ihr ein zweites Papier etwas kleiner als 16 cm x 16 cm aus. Dieses passt genau in die Tasche, die ihr schon gebastelt habt und wird später die Seite, die individuell beschriftet werden kann. 


Der nächste Schritt besteht darin, die aufklappbaren Seiten herzustellen. Die Größe könnt ihr natürlich variieren wie ihr wollt...

 

Ich habe mit einer Seite in der Größe 11 cm x 14 cm begonnen. Wie ihr auf dem Bild seht, habe ich auch hier eine Klebelasche mit der Breite 1 cm gefalzt. 

 

Das gleiche habe ich für die anderen beiden aufklappbaren Seiten gemacht. Diese haben die Größe 10 cm x 11 cm und 15 cm x 13 cm. (Die Maße enthalten jeweils 1 cm für den Falz an der Seite.)


Nun beklebt ihr jeweils die Außenlasche mit doppelseitigem Klebeband (siehe Foto). 


Für das Zusammensetzen der Karte geht ihr nun am besten von außen nach innen vor. Das heißt, die Seiten, die man im geschlossenen Zustand ganz außen sehen soll, werden als erstes auf die Basis geklebt (achtet darauf, dass die Öffnung der Basis auch da ist, wo ihr sie haben wollt ;-)). 

 

Bei mir war das die Seite links außen (11 cm x 14 cm). Danach kam die Seite, die auf dem Foto nach rechts außen aufgeklappt ist (10 cm x 11 cm) und zum Schluss die auf dem Foto eingeklappte Mittelseite (15 cm x 13 cm). 

 

Nun könnt ihr schon einmal "probeklappen" und seht, wie die fertige Seite am Schluss auf- und zugeklappt werden kann :-) 


Es geht weiter mit dem Magnetverschluss.

 

Dafür klebt ihr die dünnen Magnete mit Heißkleber an die jeweilige Stelle, an der die Seiten später gut halten sollen. In meinem Beispiel seht ihr, dass die Magnete jeweils in der Mitte angebracht wurden. Ich habe mich hier für Heißkleber entschieden, weil er einfach super hält. Vorherige Versuche mit flüssigem Bastelkleber haben mich regelmäßig in den Wahnsinn getrieben - ich bin einfach zu ungeduldig darauf zu warten, dass er trocknet und die Magnete sich nicht mehr verschieben...

 

Achtet vor dem Ankleben darauf, dass sie auch aufeinanderpassen. 

 

Bei meinen Magneten hat es ausgereicht, an den unteren Seiten jeweils nur auf einer Seite einen weiteren anzubringen. Das heißt, dass ich auf der Rückseite der kleinen oberen Seite auf dem Foto keinen zusätzlichen Magneten anbringen musste. Probiert das einfach aus... 


Jetzt kommt der schöne Teil - das Dekorieren :-) 

 

Ich habe dafür verschiedene Papiere ausgesucht, die einerseits einen schönen Kontrast zueinander, andererseits aber natürlich auch harmonieren sollen. 

Das Papier könnt ihr ca. 0,5 cm kleiner zuschneiden als die zu beklebende Seite, damit könnt ihr später den kleinen Rand noch beispielsweise mit Distress Ink verschönern. 

 

Zum Aufkleben der Dekopapiere habe ich wieder doppelseitiges Klebeband verwendet.

 

 


Als nächstes gestaltet ihr die Seite, die ihr in die Tasche einschieben könnt. Dafür wird das bereits zugeschnittene Papier zunächst an den Rändern mit einem Teppichmesser abgekratzt. Dadurch sieht es älter und abgenutzt aus. Im Anschluss werden die Ränder mit Distress Ink Walnut Stain eingefärbt. 

 

Darauf klebt ihr dann beidseitig Dekopapier. Dieses schneidet ihr ca. 1 cm kleiner zu als das weiße Tonpapier. 

In meinem Beispiel habe ich das Dekopapier ebenfalls an den Rändern mit Distress Ink Antique Linen behandelt. 

Tag Einschub Scrapbook Distress

Nun stanzt ihr an der Oberseite noch ein kleines Loch, durch das ein dünnes Satin- oder Organzaband gefädelt und verknotet wird. So kann diese Seite später ganz einfach herausgezogen werden. 

 

Für das Loch habe ich hier einen ganz normalen Locher verwendet :-)


Für die Dekoration der einzelnen Seiten könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen. 

 

Ich habe bei der Innenseite angefangen und zunächst eine ausgestanzte Bordüre mit Klebestift angebracht, auf die ich anschließend dünnes goldenes Washi-Tape geklebt habe. Da hier ein Foto der Braut eingefügt werden soll, habe ich goldene Fotoecken mit einem Dummie aufgeklebt (5" x 5").

 

Danach habe ich mit Heißkleber eine Feder und anschließend eine weiße Papierblüte als Deko verwendet. 


Scrapbook Dekoration the bride

Die anderen Seiten habe ich weniger auffällig gestaltet, da die Bilder der Braut im Vordergrund stehen sollen. 

 

Daher hat die Innenseite rechts lediglich einen schwarzen Aufkleber mit der Aufschrift "Here Comes the Bride" erhalten.

 

Die Fotoecken werden der Braut mitgeliefert, damit sie ihre Bilder im gleichen Stil einkleben kann. 


Scrapbook Explosion Box die Braut Verzierung Ornament Glitzer

Die nächste Lage habe ich mit einem ausgestanzten Ornament verziert (mit Klebestift aufgeklebt).

 

Die kleine Seite rechts außen hat einen offenen Rahmen aus Glitzersteinchen erhalten. Ein bisschen Bling Bling darf bei der Hochzeit ruhig sein :-)


Scrapbook Explosion Box Hochzeit Wedding Die Braut the bride Hochzeitskleid Wedding gown

Auf der Außenseite habe ich rechts noch drei kleine weiße Halbperlen mit Heißkleber angebracht.

 

Die von außen sichtbare Vorderseite ziert mein selbst gebasteltes Brautkleid mit Spitze. Das Tutorial dazu findet ihr hier

 

 

 

So, und schon sind wir wieder einmal am Ende eines Tutorials angekommen. Ich hoffe, ihr hattet Spaß und alles hat gut funktioniert.

Schreibt mir gerne eine Nachricht, kommentiert das Tutorial oder teilt es. Ich freue mich :-)

 

Eure Manu

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
MANUELLE CRAFT
MANUELLE CRAFT