Tutorial Swing and Pop Up Card

Diese Karte ist wirklich atemberaubend. Ich kenne niemanden, der nicht beim Öffnen ins Staunen gekommen ist und unter viel Drehen und Wenden versucht hat herauszufinden, wie sie funktioniert. Dabei ist die Herstellung gar nicht so schwer... 

Ein Video zur Karte könnt ihr hier sehen. 



Da ich gerade an einer Explosion Box zum Thema Hochzeit arbeite, habe ich auch für diese Karte entsprechende Deko-Materialien ausgesucht. Zum Schluss sollen hier Fotos von den Eheringen verewigt werden. 

 

Ihr braucht: 

  1. Papier für die Basis (dünnes Tonpapier eignet sich am besten)
  2. Kleber (ich habe auf mein geliebtes doppelseitiges Klebeband und etwas flüssigen Bastelkleber gesetzt)
  3. Schere
  4. Bleistift
  5. Lineal
  6. Deko-Papier und weitere Deko-Materialien, je nachdem wie ihr eure Karte gestalten wollt

Wir starten mit der Herstellung der Technik in der Innenseite der Karte. Dazu schneidet ihr ein Blatt Papier in der Größe 20 cm x 9 cm zu. 

Dieses Blatt teilt ihr anschließend horizontal. Faltet einmal entlang der Linie und öffnet es dann wieder. 

Anschließend markiert ihr von jeder Seite 5,5 cm. Die markierten Punkte verbindet ihr überkreuz miteinander. 

Nun faltet ihr entlang jeder der Linien nach vorne und öffnet sie dann wieder. 

Jetzt wird die horizontale Linie nach vorne gefaltet, wie ihr auf dem Bild seht. So verfahrt ihr auch auf der anderen Seite. 

So sieht das Ergebnis schließlich aus. Faltet alle Knicke nochmal scharf nach und radiert dann die Bleistiftstriche weg.

 

Der erste Teil ist nun schon fertig. Herzlichen Glückwünsch, das komplizierteste Stück habt ihr geschafft ;-)

Der nächste Teil wird die gefaltete Karte im Innern, also die, die sich später so schön entfaltet. 

 

Dafür schneidet ihr ein Blatt Papier in der Größe 26 cm x 9 cm zurecht. 

 

Dieses teilt ihr in vier gleich große Stücke zu je 6,5 cm auf.

Nun faltet ihr den Streifen wie eine Zieharmonika. Dabei müsst ihr darauf achten, dass der Teil ganz links nach vorne gefaltet wird. Sonst lässt sich die Karte später nicht entfalten. 

 

Auch hier radiert ihr bitte vorsichtig alle Bleistiftmarkierungen weg.

 

Und schon ist der zweite Teil der Karte geschafft!

Nun kommen wir zur eigentlichen Karte. Dafür schneidet ihr ein Blatt Papier in der Größe 29,5 cm x 10 cm zurecht (29,5 cm entspricht der Länge einer DIN A 4 Seite).

 

Diese teilt ihr einmal in der Mitte und faltet dort. Auch hier werden etwaige Bleistiftstriche natürlich wieder wegradiert. 

 

So sollte es jetzt bei euch aussehen. 

 

Ihr habt links oben die innere Karte, rechts daneben die "Technik" und unten die Außenseite der Karte. 

 

 

 

… jetzt kommt der schöne Teil: das Dekorieren! :-) 

Ich habe zunächst damit angefangen, die Ränder der inneren und der äußeren Karte zu "distressen", also auf alt zu trimmen. 

Dafür habe ich mit einem Stempelkissen die Ränder eingefärbt. 

 

Für diese Karte habe ich die Distress Ink von Tim Holtz in der Farbe antique linen verwendet. Jedes andere Stempelkissen tut es aber auch ;-)

 

Testet es vorher einmal an einem übrigen Stück Papier. Je nach Winkel und Druck erhält man unterschiedliche Ergebnisse. 

 

 

 

 

So sah das Ganze bei mir dann aus... 

Als nächstes sucht ihr euch ein schönes Papier für die vier Seiten aus. Schneidet daraus vier gleich große Stücke zu je 6 cm x 8,5 cm aus. 

Auch diese Stücke habe ich am Rand distresst. 

 

Um sie zu befestigen, habe ich doppelseitiges Klebeband verwendet. 

 

Und fertig ist die innere Karte. 

 

Bei mir sollen hier später Fotos von den Ringen eingeklebt und vielleicht auch ein schöner Spruch dazu darauf geschrieben werden. 

 

 

Weiter geht's...

Als nächstes wird die Innenseite der eigentlichen Karte gestaltet. 

 

Dazu wählt ihr ein schönes Papier aus, das ihr auf die Maße 14,5 cm x 9,5 cm zuschneidet. Auch dieses habe ich mit doppelseitigem Klebeband aufgeklebt.

 

Wie ihr auf den späteren Bildern sehen könnt, habe ich an den Rand noch goldenes Washi-Tape geklebt. Gefiel mir für den Zweck besser... :-)

Als nächstes markiert ihr in der inneren Mittellinie der Karte genau die Hälfte (bei 5 cm). 

Das ist der Punkt, an dem der Technikteil mit der Spitze angeklebt wird.

 

Ich habe mich für diesen Teil für flüssigen Bastelkleber entschieden, einfach nur weil es mir zu mühsam war, das doppelseitige Klebeband entsprechend zuzuschneiden.

Nun wird nur das Dreieck mit Kleber bestrichen und wie beschrieben auf die Karte geklebt.

 

Das nun oben liegende Dreieck wird auch mit Kleber bestrichen und die Karte fest zusammengedrückt, bis der Kleber hält. 

 

Wenn ihr die Karte nun öffnet, entfaltet sich der innere Teil schon von selbst. 

Nun markiert ihr bei aufgeklappter Karte die Mitte des "Technikteils".

 

An diesem Punkt wird die Mitte der inneren Karte ausgerichtet. 

 

 

 

 

Wenn ihr genau arbeitet, überdeckt die Innenkarte den Technikteil komplett. 

Klappt nun den rechten Teil der Karte nach innen.

 

Dann wird nur das Viereck rechts oben am Technikteil mit Kleber bestrichen und die Innenkarte wieder ausgeklappt.  Wenn ihr das ganze Teil mit Kleber bestreicht, lässt sich die Karte später nicht ausklappen.

 

Gut zusammendrücken und trocknen lassen.

Auf die gleiche Weise verfahrt ihr auf der linken Seite der Karte. 

 

Aber Vorsicht!! Hier bestreicht ihr das untere Viereck mit Kleber. 

 

Auch hier klappt ihr dann den linken Teil der Innenkarte wieder nach außen und drückt ihn schön fest.

 

Jetzt funktioniert die Karte schon wie sie soll. Probiert es aus! Es macht echt Spaß :-)

Ich habe noch einen Aufkleber eingefügt. 

 

Es geht bei meiner Karte ja schließlich um die wunderschönen Eheringe... 

Für die Außenseite der Karte habe ich Papier in der Größe 14,5 cm x 9,5 cm ausgeschnitten und wieder mit doppelseitigem Klebeband aufgeklebt. Wie in der Innenseite habe ich den Rand auch hier mit goldenem Washi-Tape verschönert.

 

Das Element oben habe ich aus dem gleichen Papier ausgestanzt, mit dem die Innenkarte beklebt ist. Innen ist es mit schwarzem Tonpapier und einem Ring verziert.

 

Weiter unten seht ihr noch ein goldenes Herz und einen runden Aufkleber mit der Aufschrift "The Rings". Die Aufkleber sind alle von "me & my big ideas - mambi Chips" (65 pieces). 

 

 

 

So, wir sind fertig. Ich hoffe, es hat euch Spaß gemacht und ich würde mich sehr über Rückmeldung freuen, ob und wie gut es bei euch geklappt hat. Gerne natürlich auch mit Foto ;-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
MANUELLE CRAFT
MANUELLE CRAFT